JOHN HANLY & Co. Ltd. - Wolldecken und Tweed Caps aus Tipperary

Zwischen dem See Lough Derg im Norden und den Silvermine Mountains liegt Nenagh in der irischen Grafschaft Tipperary. Hier ist der Sitz von JOHN HANLY, einer Weberei mit einer langen und bewegten Familiengeschichte. Heute sind vor allem die außergewöhnlich schönen Wolldecken das Aushängeschild der Weberei. Angefangen hat alles aber ganz anders.

Traditionsweberei

Im Jahre 1890 stand Irland kulturell und wirtschaftlich unter englischer Herrschaft. Gerade war die „Home Rule“ im britischen Unterhaus gescheitert, eine Initiative, die den Iren eine größere Unabhängigkeit von England zugestehen sollte. Zu dieser Zeit arbeitet Denis Hanly in der Weberei eines englischen Großgrundbesitzers. Von seinem Arbeitgeber aufgefordert nach Kanada zu ziehen, um für den seinerzeit größten Textilstandort der Engländer zu arbeiten, verweigerte er die Gefolgschaft. Das Ergebnis: er verlor seine Arbeit und sein Heim. Schließlich setze er alles auf eine Karte und bezog eine alte, verfallene Mühle in der Nähe des Lough Derg. Hier wollte sich Denis selbständig machen – ohne Geld, ohne Unterstützung aber mit einer entschlossenen Familie und seinen Fähigkeiten als exzellenter Weber. Es dauerte ganze drei Jahre bis er die Mühle in Betrieb nehmen und er seine Arbeit aufnehmen konnte.

FLEISS UND KÖNNEN

Denis schor die Schafe der Nachbarschaft, spann aus dem Schafsvlies Wolle, webte Tweed-Stoffe und verkaufte sie an die Geschäfte der Umgebung. Mit Fleiß und Können schuf er eine solide Basis bis sein Sohn John das kleine Unternehmen übernahm und die Firma unter dem heutigen Namen zu Ansehen in ganz Irland führte.

HANLY TWEED

Heute, über 100 Jahre später, webt JOHN HANLY immer noch Stoffe. Für Kunden in aller Welt steht die Firma nun für exklusive Tweedstoffe die von Haute Couture Designern verarbeitet werden. Längst muss sich die irische Firma mit der langen Geschichte nicht mehr hinter dem großen Marktführer HARRIS-Tweed aus Schottland verstecken.

HANLY WOLLDECKEN

Heute wird das Unternehmen von Brian geführt, einem sympathischen Ur-Enkel des Gründers Denis Hanly. Er hat neben der Produktion von Tweed-Fabrics angefangen, auch traditionelle Wolldecken, Schals und Tweed-Caps (Schirmmützen) herzustellen. Die Decken aus 100% Schurwolle, Merinowolle oder Mohair haben klassische Muster nach irischen, schottischen und englischen Motiven. Fischgrät-Muster und kunstvolle Karos, feine Farbverläufe und einfarbige Decken, die durch ihre bemerkenswerte Qualität überzeugen.

MIT DER KRAFT DER MÜHLE

Die Produktionsstätte von JOHN HANLY liegt immer noch an der alten Wassermühle die Denis Hanly damals erworben hatte und die immer noch die Energie für die Herstellung der Produkte liefert. Diese besondere Lage macht es möglich, dass JOHN HANLY Ressourcen schonend und CO2-sparend produzieren kann. Dazu verarbeitet das Unternehmen nur ausgesuchte irische und europäische Schafwolle ohne Fremdfasern

Wolldecken | Tweed Caps | Schals
Merino-Kaschmir Decken | Lambswool-Decken | Mohair-Decken | Pure New Wool Decken | Merinolamm-Decken

Merkmale:

  • Made in Ireland – alle Wolldecken in Irland entworfen und gewebt
  • Ressourcen sparende Produktion (Wollmühle für eigenen Strom)
  • Keine Verwendung von synthetischen Fasern - 100% organische Naturfaser
  • Klassische, traditionelle Muster
  • Besondere Farbkombinationen
  • Traditionsweberei in vierter Generation