DONEGAL TWEED - Das lebendige Wollgarn

In der Grafschaft Donegal, im äußersten Nordwesten Irlands, wird seit Jahrhunderten ein spezielles Tweed-Garn gesponnen: das legendäre „Donegal Tweed“. Es ist ein Schurwollgarn, das mit kleinen, farbigen Einschüssen durchzogene ist.

Donegal Flecks

Typisch für das „real Donegal“ ist seine besondere Optik: die kleinen Farbnoppen, englisch „flecks“ oder „neps“ genannt. Wollfasern in bis zu sechs verschiedenen Farben werden dabei zu einem Garn mit einem Grundton ausgesponnen. Darin eingearbeitet werden dann noch einmal vier Farbtöne, so dass ein einheitliches Garn mit unterschiedlichen Nuancen entsteht. Traditionell orientiert sich echtes Donegal Tweed aus den Farben der irischen Natur und den heimschen Pflanzen, wie Blaubeeren, Fuchsien, Ginster oder Moos.

Aufwändige Herstellung

Die Kunst der Garnherstellung besteht darin ein homogenes Garn herzustellen und gleichzeitig die „neps“ sichtbar zu halten und so zu verarbeiten, dass sie nicht rausfallen oder herausstehen. Viel Erfahrung und eine große Fertigkeit sind nötig für diese aufwändige Wollspinnerei. Donegal-Garne werden weltweit kopiert, oft unter dem Einsatz minderwertiger Wolle mit einem Anteil von Synthetikfasern, so dass die „neps“ schlecht haften oder sogar abfallen.

Donegal Yarns

Die beste Manufaktur, die heute noch das echte Donegal herstellt ist die Spinnerei DONEGAL YARNS. In der Nähe von Kilcar liegt die Firma, die 1890 gegründet worden ist nur einige hundert Meter von FISHERMAN out of IRELAND entfernt. Die Spinnerei ist einer der renommiertesten Garnhersteller Westeuropas. Und: mit dem „Donegal Tweed“ knüpft die Spinnerei an die viele Jahrhunderte alte Garnherstellung an.

Aus 100% weicher Schurwolle steht echtes „Donegal“ für höchste Qualität, eine einzigartige Struktur und die charakteristischen, harmonischen und lebendigen Farben. Außerordentlich weich und angenehm.