Wollpullover aus Irland | Mit Stil gegen den Wind

Machen wir uns nichts vor, die irischen Wollpullover und Strickjacken vergangener Tage hatten vor allem einen Zweck: sie mussten ihre Träger vor dem wechselhaften Wetter der Insel schützen.

Wetter und Wolle

Ein bißchen Wolle gegen die geballte Macht eines Windes, der sich über tausende von Kilometern auf dem Atlantik aufbaut und ungebremst den Bewohnern der irischen Westküste entgegenbläst. Mit Mode hatte das wenig zu tun. Allerdings viel mit Handwerk.

So ist es kein Wunder, dass die traditionsreichsten und besten Strick-Manufakturen Irlands auch an der Westküste zu finden sind. Donegal, Clare, Kerry und die sagenhaften Aran-Inseln sind traditionell die Heimat dieses anspruchsvollen Handwerks.

Handwerk und Kreativität

Nicht einmal die Wirtschaftskrise konnte der Strickindustrie etwas anhaben. Im Gegenteil: Nach dem großen Bankenskandal und vielen schrecklichen Schicksalen besann sich Irland wieder auf seine Wurzeln: die irische Kreativität und das real produzierende Gewerbe.

Da passt es ins Bild, dass die kleine Strickmanufaktur FISHERMAN OUT OF IRELAND in den letzten Jahren mehrfach zum IRISH EXPORTER OF THE YEAR ausgezeichnet wurde. Und die ebenso kleine wie anspruchsvolle Firma INIS MEÁIN Knitting Comp. ist seit vielen Jahren in den Regalen der exklusivsten Shops der westlichen Welt zu finden. Auch EDMUND MCNULTY, ein mutiger (und sympathischer) irischer Mode-Designer, schafft eindrucksvoll die Verbindung von Heritage und Moderne.

Neue Qualitäten und altes Können

Firmen wie diesen ist es in den letzten Jahren gelungen, mit weichen Wollqualitäten, wie Merino, Kaschmir, Alpaka oder Mohair sowie urbanen und zeitgemäßen Schnitten die europäischen Metropolen zu erreichen. Mittlerweile ist FISHERMAN so etwas wie ein Geheimtipp auf dem europäischen Modemarkt. Zurecht - deshalb haben wir auch diesen Online-Shop gemacht. Schauen Sie sich doch mal um.